Magontec besitzt eine lange Tradition in der Forschung und Entwicklung und profitiert bis heute von den Entwicklungsprogrammen, die über mehr als 30 Jahre von den Vorgängergesellschaften Norsk Hydro und Australian Magnesium Corporation unternommen wurden.

Magontec und ihre Vorgängergesellschaften, Hydro Magnesium und die Australian Magnesium Corporation, haben beträchtliche Zeit und Mittel in die Entwicklung neuer Legierungen und die Grundlagenforschung investiert. Seit über 20 Jahren unterhält das Unternehmen Forschungsprojekte mit Universitäten und Forschungsinstituten in Australien, später mit der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Hydro Magnesium in Norwegen und in der letzten Zeit mit führenden Unternehmen der Automotive Industrie und der Werkzeugbranche in Europa und in Asien. Magontec ist ein führendes Unternehmen im Bereich der Entwicklung von Legierungen und eines der wenigen Unternehmen, das die Entwicklung von Legierungen im 21. Jahrhundert weiter vorantreibt.

Seit Wiedereinführung des Unternehmens an der Australischen Börse im Jahr 2011 (Australia Securities Exchange) nahm Magontec eine Reihe neuer Forschungsprojekte auf. Im Vordergrund stehen seither anwendungsorientierte und speziell industriellen Fragestellungen geschuldete Forschungen. Diese Projekte koordiniert Magontec zwischen Finanziers in Form von Regierungsstellen und verschiedenen Universitäten in Europa und Australien sowie den Forschungsabteilungen führender europäischer und chinesischer Gießereien und Industriekunden. Ziel ist die kontinuierliche Entwicklung von Projekten und die stete Entwicklung neuer Anwendungen mit der daraus resultierenden Nachfrage aus der Industrie. Dieses strategische Vorgehen sichert Magontec Limited jährliche Steigerungen und dadurch kontinuierliches Unternehmenswachstum.

MENU