Magnesiumlegierungen sind zu 100% wiederverwertbar. Schrotte aus dem Gießen von Magnesium werden wieder vollständig in den Materialkreislauf zurückgeführt. Magontec betreibt 3 Recyclingwerke in China, Deutschland und in Rumänien.

Mit dem Recycling und den recycelten Produkten leistet Magontec einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt.

Die Wiederverwertung des Materials ist ein wichtiger Bestandteil der umweltgerechten Produktion, der Rückführung in die Prozesskette, der Abfall- und Kostenreduzierung.  Wirtschaftlich betrachtet ist Magnesiumrecycling ein Muss.

Die Errichtung neuer Werke und die Wartung bestehender Anlagen erfordert die Einhaltung strikter Umweltauflagen und Emissionsrichtlinien.

Die Recyclingwerke von Magontec in Europa und China sind von den jeweiligen Umweltbehörden zertifiziert und verfügen über einen hohen Sicherheitsstandard.

Magontec recycelt im Werk in der Shanxi Provinz Material aus ganz China. Das Werk verfügt über Anlagen zur Herstellung von Magnesiumprimärlegierungen wie auch zum Recycling von Magnesium. Es ist über einen Langzeitvertrag an eine benachbarte Kokerei angebunden. Dabei deckt dort anfallendes Kokereigas den Energiebedarf des Werkes.

Magontec Romania ist das jüngste Werk des Unternehmens. Es wurde im Jahr 2013 errichtet und in 2015 erweitert. Das Werk hat eine Kapazität von beinahe 10.000 Tonnen pro Jahr und bietet Recycling von Magnesiumlegierungen für Kunden überwiegend in Osteuropa an. Im Wesentlichen werden Schrotte aus AM50/60 und AZ91 verarbeitet.

Das Werk ist eines der modernsten dieses Typs in Europa und beliefert die steigende Zahl an Druckgusskunden, die ihre Produktion in die Länder Osteuropas verlagert haben.

Magontec Romania befindet sich auf einem großen Areal bei Santana nahe der Stadt Arad im Nordwesten Rumäniens und hat unmittelbare Anbindung an das Europäische Autobahnnetz. Der gesamte Standort gehört Magontec Limited.

Magontec Deutschland mit dem Standort in Bottrop, Nordrhein-Westfalen, ist das älteste Werk des Unternehmens. Es hat eine Kapazität von 15.000 Tonnen pro Jahr. Bestehende Umwelt- und Emissionszertifikate und die Lage des Unternehmens im Herzen des industriell geprägten Ruhrgebietes machen es zu einem einzigartigen Produktionsstandort, der es den lokalen Magnesiumgießern ermöglicht, ihre Produktion in Westeuropa zu halten.

Magontecs Werk in Bottrop recycelt sowohl Standard- als auch Speziallegierungen, um die weltweit größten Automobilhersteller und Zulieferer zu beliefern. Der steigende Einsatz der in Deutschland und China hergestellten und von Magontec patentierten Speziallegierungen führte zu einer verstärken Nachfrage an Recyclingdienstleitungen für diese Legierungen. Es ist eine entscheidende Stärke von Magontec, für die Kunden in Europa und überall auf der Welt Hochleistungslegierungen zu liefern und effizient zu recyceln.

Das Werk in Bottrop hat in den letzten Jahren eine umfassende Erneuerung seiner Prozessabläufe und Technologien durchgeführt und bleibt damit wettbewerbsfähig in einem industriellen Umfeld, in dem lokale und kostengünstige Leistungen für Kunden entscheidend sind.

MENU