Magnesium ist ein leichtes und strukturstarkes Metall. Es ist 36% Prozent leichter als Aluminium und 78% leichter als Eisen. Hersteller nutzen Magnesiumlegierungen in vielen Spritzgussanwendungen im Bereich Automotive, Power Tool und in der Elektronikindustrie.

Verschiedene Industrien benötigen Anwendungen, die leichtgewichtig sind. Die Magnesiumlegierungshersteller bieten daher den OEM und TIER 1 Herstellern Material, das in verschiedene Anwendungen einfließen kann. Die häufigste Anwendung in der Automobilindustrie stellt das Lenkrad dar. Daneben findet sich das Material in Getriebegehäusen, Ventildeckelabdeckungen, Anzeigetafeln (Instrumente Panels/IP), Holme und zunehmend in der Heckklappe (5. Tür).
Automobilleichtbau verbessert den Kraftstoffverbrauch und verbessert die Emission in Zeiten, in denen dem Schadtstoffausstoß und dem Klimawandel besondere Aufmerksamkeit zuteil wird. Neue, von Magontec entwickelte Magnesiumlegierungen zielen zudem auf Stressresistenz, was Anwendungen wie Zylinderköpfen und Kolben zugutekommt.
Die Kunden der Elektronikindustrie schätzen ebenfalls das geringe Gewicht des Materials für Produkte wie Mobiltelefone, Tablets und Laptop-Computer. Die Wärmeleitfähigkeit ist für solche Produkte ebenfalls wichtig, eine wichtige Eigenschaft für die Lebensdauer von Batterien. Magontec hat eine Gruppe neuer Legierungen entwickelt, die genau diese Wärmeleitfähigkeit verbessern.
Die neuen Legierungen bieten zudem neue Möglichkeiten für elektronische Anwendungen in der Solar-Elektro-Industrie.
MENU